English Deutsch

Socorro Inseln - Tauchsafaris

Das Revillagigedo-Archipel, besser bekannt als Socorro Inseln, befindet sich im mexikanischen Pazifik, ungefähr 450 km von Cabo San Lucas in Baja California an der mexikanischen Pazifikküste entfernt. Die Inselgruppe besteht aus den 3 Inseln, San Benedicto, Socorro, Clarion, und dem Felsen Roca Partida. Die Anreise von Cabo mit den Tauchsafari-Schiffen beträgt etwa 22 Stunden Bootsfahrt pro Weg.

Die Socorro Inseln werden zu den 5 Welt-Top-Tauchspots für Grossfische gezählt und bieten weltweit einzigarte Begegnungen mit riesigen Pazifik-Mantarochen. Die Tiere erreichen maximale Spannweiten von  bis zu 7 Metern (Flügelspitze zu Flügelspitze), wobei der Durchschnitt bei 5 Metern liegt.

gigantische und zutrauliche Pazifik Manta Rochen beim Tauchen in Socorro

Einzigartig auf dem Planeten Erde ist wohl das zutrauliche Verhalten der Mantarochen gegenüber den Tauchern in Socorro. Die Tiere lieben es sich bis auf 1 Meter Distanz den Tauchern anzunähern, Augenkontakt herzustellen und sich von den Luftblasen am Bauch massieren zu lassen.

Die weltweit zweitgrösste Migration von an die 1'200 Buckelwalen, welche von Alaska Richtung Süden migrieren, finden sich im mexikanischen Pazifik um die Socorro Inseln ein. Die Tiere gebären dort ihre Kälber und paaren sich. Um die Inseln San Benedicto, Socorro und Clarion und um den Felsen Roca Partida halten sich hunderte von Tieren auf und mit Glück kann man sich beim Tauchen sogar mit Buckelwalen Unterwasser kreuzen.

Buckelwale sind von Ende Dezember bis April in den Socorro Inseln

Grosse Tümmler halten sich frequentiert bei den Socorro Inseln auf. Auch hier zeigen die Delphine ein einzigartiges Verhalten und legen ein erstaunliches Zutrauen und Interesse den Tauchern gegenüber zutage. Die Tiere sind sehr verspielt und mögen es gestreichelt zu werden. Taucher werden freundlich angestupst, um darauf hinzuweisen, dass Streicheleinheiten verlangt werden!

Die Socorro Inseln gehören zu dem goldenen Viereck der Grossfischreviere im Ostpazifik zusammen mit der Insel Cocos (Costa Rica), der Insel Malpelo (Kolumbien) und den Galápagos Inseln Darwin und Wolf (Ecuador).

Die Tauchexpeditionen inkludieren in der Regel 5 bis 6 Tauchtage im Revillagigedo-Archipel, einzelne Schiffe oder spezielle Charter verbinden die Tauchexpeditionen in Socorro mit der an der mexikanischen Pazifikküste liegenden Sea of Cortez, speziell weil mit den berühmten Seelöwen in Los Islotes getaucht werden kann.

TAUCHPLÄTZE IM SOCORRO INSEL-ARCHIPEL

Tauchen am Revillagigedo Archipel kann eine Herausforderung sein. Ein Taucher muss sich mit starken Strömungen und unruhiger See befassen, und Sie sind oft ohne Führer. Dies ist kein Ort für unerfahrene Taucher.

Insel San Benedicto

Die Tauchschiffe beginnen die Safaris in der Regel mit Tauchgängen um die 5.94 Quadratkilometer grossen Insel San Benedicto. Der Tauchplatz El Fondadero wird in der Regel zuerst besucht, da er ruhigere Bedingungen bietet und sich für einen Check Dive anbietet. The Boiler ist weltberühmt für die riesigen und zutraulichen Pazifik-Mantarochen.

Der Unterwasserberg steigt auf etwa 20 Meter unter der Oberfläche auf, so dass er von der Oberseite nicht zu sehen ist. Die Brandung und Dünung lassen das Wasser manchmal wie kochend erscheinen, daher der Name. Der Tauchplatz ist klein genug, um ihn während eines Tauchgangs aus allen Blickwinkeln anzuschauen. Der Canyon liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Insel und gehört zum Standardprogramm während den Socorro-Tauchreisen.

Danach werden entweder zuerst die Roca Partida oder Socorro betaucht, die Reihenfolge differiert zwischen den verschiedenen Liveabord-Operatoren in Socorro.

Insel Socorro

Die Insel Socorro ist mit 132 Quadratkilometer Fläche die grösste der vier Inseln des Revillagigedo Archipels. Es werden die Tauchplätze Cabo Pierce und Punta Tosca betaucht, wo Galápagos- und Hammerhaie sowie Delfine beobachtet werden können. Auch hier können Mantarochen angetroffen werden, in Punta Tosca auch Seidenhaie. Aquarium ist tendenziell ein Makro Tauchgang.

Tauchplätze der Insel Socorro im mexikanischen Pazifik

Roca Parida

Der Fels Roca Partida umfasst lediglich eine Grösse von 0.014 Quadratkilometer, ragt jedoch 30 Meter über die Wasseroberfläche aus und liegt 85 km entfernt von der Insel Socorro. Trotz der beschränkten Grösse bietet der Spot aber ein unglaublich vielfältiges Tauchen und viel Aktion an den abfallenden und tiefen Felswänden. Persönlich ziehen wir Vergleiche zu Tauchplätzen in Malpelo, da Roca Partida ein magnetischer Anziehungspunkt für grosse Fischschwärme, riesige Thunfische, Gelbschwanzmakrelen und speziell in Mai und Juni für Hammer- und Seidenhaischulen ist.

Tauchen an der Roca Partida im Socorro Insel Archipel

Delfine, Mantarochen, Silberspitzenhaie und zahlreiche Weissspitzenriffhaie, welche sich in den Felsnischen oft massieren, gehören auch zum Programm in Roca Partida. Tigerhaie und Weissspitzen-Hochseehaie sind hier ebenfalls schon gesichtet worden.

Insel Clarion

Die Insel Clarion wird aufgrund der Distanz und der geringen Unterwasseraktion in der Regel nicht betaucht.

TAUCHPLATZKARTE DER SOCORRO INSELN

Tauchplätze Karte Socorro Inseln

BESTE ZEIT ZUM TAUCHEN IN SOCORRO

Es gibt nicht wirklich eine beste Zeit zum Tauchen in Socorro, da der Pazifik verschiedene Unterwasseraktivitäten zu verschiedenen Zeiten bietet und Mantas, Haie und Delfine während der ganzen verfügbaren Reisezeit der Tauchschiffe zu beobachten sind. Die Wetterbedingungen erlauben es von Mai bis November im Revillagigedo-Archipel zu tauchen. Später beginnt die Pazifik-Hurrican-Saison, was das betreiben eines Liveaboard Tauchbetriebes zu riskant macht.

Viele Manta Rochen und zehn verschiedene Haiarten (unter anderen Walhaie, Galápagoshaie, Hammerhaie, Silberspitzenhaie, Seidenhaie und weitere) sind garantiert während dieser Zeit. Im November beträgt die Wassertemperatur 28° Celsius und fällt bis im Februar langsam aber stetig auf 21° Celsius hinab. Vom späten Januar bis frühen April ist Kaltwassersaison, bis Mai steigt die Wassertemperatur in Socorro aber schnell wieder auf 26° Celsius mit den höchsten Temperaturen in November bis Dezember um die 28° Celsius.

Walhaie haben ihren Höhepunkt im November und Dezember, werden aber auch während den anderen Monaten beobachtet.

Die Buckelwale finden wir in der Kaltwasserzeit von Januar bis Ende April mit Höhepunkt in Februar und März in den mexikanischen Pazifikgewässern um Socorro. Während dieser Zeit hören Sie die Buckelwale in fast jedem Tauchgang singen und die Chancen, einen oder mehrere dieser wunderbaren Riesen Unterwasser zu treffen, sind gut.

Walhaie haben ihren Höhepunkt im November und Dezember in Socorro MexikoSilberspitzenhai in Socorro Mexikanischer Pazifik

Mai und Juni ist die Bait-ball-Zeit in Socorro! Dies ist der Höhepunkt an Hammer- und Seidenhaischulen sowie riesiger Thunfische, die sich in grosser Anzahl zum Fressrausch im Revillagigedo Archipel einfinden. Auch Mantas treffen in grosser Zahl ein und sogar Pilotwale ziehen ihre Kreise um Socorro.

UNTERWASSER-SICHTWEITEN IN SOCORRO

Die Sichtweiten hängen von Wind, Regen, Strömungen und Gezeiten ab. An einem guten Tag um Roca Partida kann man mit Glück bis zum tiefen Meeresboden sehen. An Tauchplätzen wie El Canyon und The Aquarium kann die Sicht um die 30 Meter oder weniger betragen, im El Fondeadero besteht die schlechteste Sicht um die 15 Meter. Die schlechtesten Sichtweiten sind in den Monaten November und Dezember üblich.

HERVORZUHEBENDE UNTERWASSER - FAUNA IN SOCORRO

Delfine in SocorroWeisspitzenriffhaie Roca Partida

© Rob van de Louw

Die Insel ist ein Anziehungspunkt für einige der schönsten und spektakulärsten Grossfische der Welt. Sie tauchen in Socorro mit Hammerhaischulen, Seiden-, Weissspitzen-, Galapagos–, Silberspitzen- und Walhaien, sogar mit Weissspitzenhochseehaien, Mantas, Delfinen, Thunfischen, Wahoos, Marlinen, Schwärmen an Grossaugenmakrelen und Barrakudas.

TABELLE DER FAUNA UND AKTIVITÄTSPERIODEN IN SOCORRO

Fauna pro Jahreszeit

TAUCHSAFARI SCHIFFE IN DEN SOCORRO INSELN

Die Socorro Tauchsafaris beginnen in Cabo San Lucas, Baja California. Neun Liveaboard-Opertoren besitzen die Konzession, um die Socorro Inseln zu betauchen. 9 Tauchboote - Nautilus Explorer, Nautilus Undersea, Nautilus Belle Amie, Solmar V, Rocio del Mar, Quino del Mar, MV Valentina, Sea Escape und Southern Sport - bieten reguläre Charters mit Kapazitäten zwischen 18 bis 40 Tauchern an.

Sandman Charter in La Paz bietet individuelle Charter für kleinere Tauchgruppen mit flexiblen Fahrplänen im Socorro-Insel-Archipel.

TAUCHAUSRÜSTUNG IN SOCORRO

Die Wassertemperaturen in Socorro liegen üblicherweise im Bereich von 27-28° Celsius im November, 21-23° Celsius im Februar und März sowie 24-27° Celsius im April und Mai. Je nachdem, zu welcher Zeit des Jahres Sie Ihre Socorro-Reise buchen, empfehlen wir für die wärmeren Monate einen 5-mm- und in den kühleren Monaten einen 7-mm-Nasstauchanzug. Wegen den kälteren Sprungschichten legen wir Ihnen nahe, während der kühleren Monaten ausserdem eine Weste und eine Kapuze einzupacken.

Messer, Handschuhe und Tauchlampen sind nicht erlaubt, Kameralampen jedoch können mitgebracht werden. Sollten Sie Schneidewerkzeuge trotzdem mitbringen wollen, dann empfehlen wir eine Schere oder ein Trilobite (kleine Schneider, Cutter).

Oberflächenboyen und Tauchcomputer sind Pflicht für Socorro Tauchreisen.

WICHTIGE INFOS ZU IHRER SOCORRO TAUCHREISE

  • Nachttauchen ist in Socorro nicht erlaubt.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Pass noch mindestens 6 Monate Gültigkeit und 2 leere Seiten besitzt bei der Einreise in Mexiko.
  • Bringen sie Ihre Tauchzertifikation, Logbuch mit geloggten Tauchgängen, Tauchversicherungsbeleg, Tauchcomputer und Sicherheitsboye mit. Underseaventures bietet sehr interessante Tauchversicherungen und Kombi-Pakete von Einzelreiserücktrittsversicherungen mit Tauchversicherungen von DIVEASSURE an.
  • Minimale Voraussetzung zur Teilnahme an Socorro-Tauchexpeditionen sind eine Zertifizierung als Advanced Open Water Taucher und 50 geloggte Tauchgänge.

Nautilus Explorer (Socorro Islands)

Nautilus Explorer - Soccoro Islands

Die Nautilus Explorer fährt vom Haupthafen Cabo San Lucas zu den Socorro Inseln.

Maximal 24 Taucher, Unterkunft in 13 Kabinen

Rocio del Mar (Socorro Islands)

Rocio del Mar - Socorro Islands

Die Rocio del Mar ist in der neuen Marina von Puerto los Cabos in Cabo San Juan angedockt.

Kapazität für maximal 20 Taucher, Unterkunft in 10 Kabinen, 2 Zodiaks

Solmar V (Socorro Islands)

Solmar V - SocorroDie Solmar V fährt von der Cabo San Lucas Marina zu den Socorro Inseln.

Kapazität für maximal 22 Taucher, Unterkunft in 10 Kabinen, 2 Zodiaks

 

Socorro Inseln - Tauchsafaris

Bildergalerie

Videos

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

footer-verlauf
HANDY: +1 (809) 973 6198

E-MAIL: INFO@UNDERSEAVENTURES.COM