English Deutsch

Insel Cocos - Tauchsafaris

Die Insel Cocos ist ein grüner Taucher-Traum inmitten des pazifischen Ozeanes. Tauchen Sie ein in ein Unterwasser-Paradies voller Leben! Bewundern Sie atemberaubende Hammerhai-Schulen, hunderte von hungrigen Weissspitzenriffhaien im Fressrausch während eines Nachttauchganges, plötzliche Treffen mit Tigerhaien, Highlight über Highlight. Cocos Island gehört sicherlich zu den Top-Tauchspots weltweit und ist ein Muss für den erfahrenen Taucher, der auf der Suche nach aktionsgeladenem Tauchen und Grossfischen ist.

Die wilde und wunderschöne Insel Cocos in Costa Rica

Selber haben wir Erfahrung auf mehreren Reisen und zu verschiedenen Jahreszeiten in Cocos und können daher aus eigenem Erfahrungsschatz schöpfen und unsere Tauchgäste optimal beraten. 

TAUCHEN IN COCOS - COSTA RICA

Die verständliche Frage eines jeden Tauchers "welches ist die beste Zeit zum Tauchen in Cocos?" lässt sich nicht wirklich beantworten.

Grundsätzlich gilt, exponierte Plätze wie Cocos oder Malpelo im Ostpazifik sind sehr wechselhaft und man kann keine genauen Vorhersagen machen, was man unter Wasser sehen wird und mit welcher Aktivität man rechnen kann. Das ganze Jahr können grosse Fischschwärme und verschiedene Haiarten wie Tigerhaie, Silberspitzenhaie, Galapagoshaie, Bogenstirn-Hammerhaie, Walhaie, Ozeanische Schwarzspitzen- und Weissspitzenhaie beobachtet werden.

Walhai in Punta Maria Insel Cocos

Die Insel Cocos ist nicht für Anfänger geeignet. Es empfiehlt sich, Erfahrung im Strömungstauchen sowie 60 Tauchgänge absolviert zu haben, bevor man dieses Tauchziel anvisiert. Meistens wird direkt abgestiegen (negativ) und entweder mit der Strömung getaucht oder man verharrt in Putzerstationen um die Hammerhaie und Tigerhaie zu beobachten.

Tauchen mit Hammerhaien in Cocos

Die verschiedenen Tauchboote machen untereinander täglich aus, wer welche Tauchplätze besucht, immer mit der Priorität, dass alle Tauchgruppen die beliebtesten Plätze wie Bajo Alcyone und Dirty Rock besuchen können.

Der Nachttauchgang mit den Weissspitzenriffhaien in Cocos ist weltberühmt. Man erlebt in Manuelita Coral Garden einen wilden Fressrausch von unzähligen dieser "Füchse der Meere".

Nachttauchgang mit unzähligen Weissspitzenriffhaien in Manuelita Insel Cocos

Auf Cocos wird zwischen der Trocken- und Regensaison unterschieden. Die Trockenzeit auf der Insel Cocos ist von Dezember bis Mai. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 26° und 28° Celsius, Sichtweiten schwanken zwischen 18 und 30 Metern. In der Regel bringt diese Zeit schwächere Strömungen, weniger Wellengang und einfachere Bedingungen zum Betauchen aller Tauchplätze und -seiten der Insel.

Die Regenzeit in Cocos erstreckt sich von Juni bis November. Die Wassertemperaturen befinden sich während dieser Periode in einem Bereich von 24° bis 26° Celsius, also etwas kälter als in der Trockenzeit, und die Sichtweiten beschränken sich im Schnitt auf 12 bis 24 Meter.

Die Seebedingungen im costa-ricanischen Pazifik sind zu dieser Zeit anspruchsvoller: es ist mit stärkeren Strömungen und höherem Wellengang zu rechnen. Die Unterwasserwelt ist sehr aktiv und es kann mit grösseren Hammerhaischulen gerechnet werden. Generell gilt: Wer die maximale Chance an Unterwasseraktion will, tendiert zur Regenzeit in Cocos. Die Nordost-Lee-Seite von Cocos ist gut betauchbar, der Rest der Insel hängt ab von den aktuellen Wetterbedingungen.

VIDEO ZUM TAUCHEN IN COCOS

"The best of Cocos Island" von Edwar Herreño (auf Vimeo)

TAUCHSCHIFFE IN COCOS

Die Insel Cocos liegt ca. 550 km enfernt vom Festland Costa Ricas und ist daher nur mit Schiffen erreichbar. Die Anreise von Puntarenas - Hafenstadt am costa-ricanischen Pazifik - dauert ungefähr 33 Stunden. Taucher buchen speziell ausgerüstete Tauchschiffe, welche unabhängig die gesamte Tauchoperation betreiben, eine Unterkunft und eine ausgezeichnete Küche an Bord bieten.

Die Anbieter sind die Underseahunter Group welche die ausgezeichneten Tauchschiffe Seahunter und Argo betreiben und die Aggressor Gruppe mit ihren bewährten Liveaboards Okeanos Aggressor 1 und Okeanos Aggressor 2 (früher Winddancer). Standard Tauchreisen inkludieren 7 volle Tauchtage in Cocos mit mindestens 2 der spektakulären Nachttauchgänge.

Bitte klicken sie auf die Bootsnamen und mehr Information zu jedem Boot zu erhalten.

TAUCHPLÄTZE IN COCOS

Cocos Island verfügt über eine interessante Auswahl an verschiedenen Tauchplätzen um die Insel verteilt. Es handelt sich dabei um Unterwasserfelsen, Steilwände, Cavernen, Durchschwimmer und Kanäle in Tiefenbereichen von 12 bis etwas über 30 Meter.

Tauchplätze Insel Cocos

Argo (Cocos Island)

Argo - Cocos Island

Die Argo fährt von Puntarenas, Costa Rica.

Maximal 18 Taucher, Unterkunft in 9 Kabinen, 2 Skiffs

Nautilus Undersea (Cocos Island)

Nautilus Undersea - Cocos Island

Die Nautilus Undersea bietet 8 Kabinen in Unter- und Mitteldeck.

Getaucht wird mit 2 Skiffs.

Okeanos Aggressor I (Cocos Island)

Okeanos Aggressor I - Cocos Islands

Die Okeanos Aggressor I fährt von Puntarenas Costa Rica.

Maximal 22 Taucher, Unterkunft in 9 Deluxe-Kabinen und einer 4-er-Kabine, getaucht wird in 2 Schlauchbooten/Zodiaks

Okeanos Aggressor II (Cocos Island)

Okeanos Aggressor II - Cocos Island

Die Okeanos Aggressor II - früher bekannt unter dem Namen Winddancer - Fährt von Puntarenas, Costa Rica.

Kapazität für maximal 22 Taucher, Unterkunft in 8 Deluxe-, einer Masterkabine und 2 Suiten, getaucht wird in 2 Schlauchbooten/Zodiaks

Seahunter (Cocos Island)

Seahunter - Cocos Island

Die Seahunter fährt von Puntarenas (Costa Rica) aus.

Kapazität für maximal 20 Taucher, Unterkunft in 7 Doppelkabinen und einer Dreierkabine im Unterdeck, sowie 2 Suiten auf dem Oberdeck

Getaucht wird in 2 Skiffs

Insel Cocos - Tauchsafaris

Bildergalerie

Videos

footer-verlauf
HANDY: +1 (809) 973 6198

E-MAIL: INFO@UNDERSEAVENTURES.COM