English Deutsch

Auf der Suche nach Bullenhaien in den Bat islands - Juli 2016 Costa Rica

Arthur Portmann - 01. November 2016 - Tauchreisen

Nachdem ich mit meinem Freund Michael Christ von Tauchertraum erfolgreich seinen 20 Tage Combi Charter Cocos/Malpelo beendet hatte kam endlich der langersehnte Moment die Bat islands in Costa Rica kennenzulernen. Ich flog mit Air Panama von Panama City nach San Jose in Costa Rica und traf mich mit meinen Tauchbuddy Michael Bernegger und zwei weiteren Schweizer Landsleuten im Pangea Inn Hostel im Stadtzentrum der Hauptstadt Costa Rica's.

Der Ort stellte sich auch als ideal heraus um andere Reisende kennenzulernen und Infos zu Costa Rica Reisen auszutauschen.

Am nächsten Morgen gings los mit dem Mietwagen und wir fuhren Richtung Pazifik nach Playa de Coco zum Ausgangsort der Tagestauchausflüge zu den Bat islands. Playa de Coco ist ein touristisches Dörfchen mit einem sehr angenehmen Flair, vielen kleinen Hotels, Bars und mehreren Tauchschulen.

Zum Abendessen trafen wir uns mit meinen langen Tauchlehrerfreund Leo, einem Kolumbianer der seit vielen Jahren Costa Rica als seine Wahlheimat ausgesucht hat. Wir erhielten bereits viele wertvolle Informationen zum Tauchen in den Bat islands und waren bereit für das Tauchabenteuer. Leo war natürlich auch unser Tauchguide!

Die Inselgruppe liegt in der Nähe des Festlandes an Westende des Santa Rosa Nationalparkes, ca 45 km von Playa de Coco entfernt.

Die Hauptattraktion in den Bat islands, in Costa Rica "Islas Murcielago" genannt sind ohne Zweifel Bullenhaie und grosse Mantas.  Am nächsten Morgen starteten wir los mit einem angenehmen überdachten Tauchboot der von einem Schweizer geführten Tauchschule "Summer Salt".

 

Unser Tauchboot zu den Bat islands Costa Rica

In Playa de Coco machen wir uns bereit zur Tagestauchausfahrt zu den Bat islands (Islas Murcielago) im Costa Ricanischen Pazifik. Playa de Cocos der Ausgangsort ist ein touristisches Dorf welches in einer wunderschönen grünen Bucht liegt und mit einem braunem vulkanischem Sandstrand gesäumt ist.

 

 

 

Nach einer angenehmenen eineinhalb stündigen Fahrt kam die Bat island Inselgruppe in greifbare Nähe, wir steuerten die vorgelagerten und im offenen Ozean liegenden Islas San Pedrillo an, wo die Bullenhaie in der Regel am Platz "Gran susto" beobachtet werden können. Kurz vor Ankunft begegneten wir plötzlich zwei Schwertwalen, nicht weit vom Tauchplatz und unsere Emotionen gingen auf einen Knall hoch. Ein einzigartiges Erlebnis!

 

Ankunft in den Bat islandsKillerwal in den Bat islands (islas murcielago)

Auf gings zum Tauchgang, Leo gab sich alle Mühe und suchte langsam den ganzen Tauchplatz ab, leider keine Zeichen von den Haien. Nach 20 Minuten begannen wir die Plastikflaschen zu reiben, normalerweise zieht das die Haie magisch an, aber nichts. Leider mussten wir den Tauchgang beenden ohne die Bullenhaie gesehen zu haben. Wir vermuteten das die Schwertwale die Haie vertrieben hatten, wie auch immer, its Natur! Zurück an der Wasseroberfläche gabs dann aber nochmals einen schönen Bonus, wir sahen mehrere Male einen grossen Marlin beim Springen, wow!

Dann fuhren wir fahren zu den Hauptinseln und bestaunten die kargen, felsigen und wilden Felsformationen auf dem Weg zum Nationalparksgebäude. Wir landeten an einem wunderschönen weissen Sandstrand und bestiegen einen naheliegenden Berg um eine wunderbare Rundumsicht zu geniessen.

 

Bat islands FelsformationenAnsicht von oben der Bat islands

 

 

Die Insel hatte auch noch 2 kleine Überraschungen parat, und als Reptilienliebhaber war ich natürlich hoch erfreut. Einen grossen dunklen Leguan, welcher noch zu bestimmen ist und ein kleiner Baby Grüner Leguan kreuzten unseren Weg beim Abstieg.

 

Leguan auf den Bat islandsBaby Grüner Leguan Bat islands

Auf zum zweiten Tauchgang. Wir umrundeten eine Felsformation die "Bajo Negro" genannt wird und trotz der reduzierten Sicht blieben kein Zweifel offen, das hier grosse Mengen an Fisch vorhanden sind. Wir passierten und durchquerten mehrere Male grosse Schwärme an Schnappern und entdeckten 5 Tintenfische in 15 Minuten. Das Highlight war ein grosser schwarzer Manta am Ende des Tauchganges der über uns hinwegzog. Leider hatte ich an dieser Stelle einen Kameraausfall, aber was ist besser als Erinnerungen!

 

Muräne Bat islandsTauchen in den Bat islands

Zusammengefasst sind die Bat islands sicherlich einen Besuch wert, sowohl taucherisch als auch der Inselbesuch. Leider hatten wir an dem Tag Pech mit schlechter Sicht und das die Bullenhaie nicht da waren. Aufgrund der aufgefundenen Haifischzähne können wir aber bestätigen das hier regelmässig Haie ihre Runden ziehen :-)

Wer diese faszienierende Ostpazifikdestination ins Auge fasst sollte mindestens 2 Tauchtage einplanen um die Chancen auf die Bullenhaie zu erhöhen, eine weitere Option ist sicherlich eine Tauchsafari mit der Aggressor Gruppe welche ab 2017 neu die Bat islands befährt.

Übrigens sollte man auch die richtige und beste Zeit für Tauchgänge in den Bat islands einplanen, die beste Zeit ist jedes Jahr von Mai bis September, wann die Bullenhaie und Mantas zu beobachten sind.

Interessiert, kontaktiert uns für mehr Information.

Tauchreisebericht Bat islands - Costa Rica

Arthur Portmann

Padi Staff Instruktor 1760357

 

 

 Bat islands Tauchsafaris

 

Neuer Kommentar

0 Kommentare

footer-verlauf
HANDY: +1 (809) 973 6198

E-MAIL: INFO@UNDERSEAVENTURES.COM